HOME    IMPRESSUM    DATENSCHUTZ    ENGLISH SUMMARY    

Der Dialog

hier

Blog.

 

Begegnungen2005 - ein stetiger Partner in Nordhausen


Europaprojekt BEGEGNUNGEN2005 Frechen 2009

www.tagesschau.de/ausland/staedtepartnerschaft102.html

 

Musikalische Begegnungen

Link ein kurzes Video eines Auftritts in Nordhausen.


Kontakt:
Michael Krebs
BEGEGNUNGEN2005 e.V.

mk malereimedizinmusik.de

 



Warum eine Schulpartnerschaft mit Israel?

  • Wir wollen, dass die heranwachsende Generation sich mit unserer deutschen Geschichte, insbesondere mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzt.
  • Wir lernen den politischen Brennpunkt Naher Osten differenzierter wahrzunehmen.
  • Wir wollen neue Erinnerungen zwischen Israelis und Deutschen aufbauen.

 

Ausschnitt der Reisedokumentation

(Dieser und weitere Berichte finden sich ebenfalls im Reise-Reader, den wir zusammengestellt haben)


 

             Ein Bericht von Angela Klein




Fotosammlung

 

 






 

 

Erfahren Sie hier mehr zu diesem Projekt aus dem Tagebuch der Reise nach Israel und aus den gemeinsam zwischen israelischen und deutschen Jugendlichen dokumentierten Ergebnissen in der Projektmappe "Water as a source of life".

 

Israel-AG des Rhein-Sieg-Gymnasiums 2009



klicken Sie hier, um einen Videoausschnitt der Gendenkfeier zu sehen







hier

 


Kontakt

Herr Gustav Houtrouw
(verantwortlicher Leiter des Austauschprogramms mit Israel)      

Rhein-Sieg-Gymnasium

53757 Sankt Augustin
Tel: 02241-202190
Fax: 02241-29171

 

Anita-Lichtenstein-Gesamtschule, Geilenkirchen
Yoana Zhabotinsky School, Israel

Dokumentation einer Schulpartnerschaft

Im Herbst/Winter 2007

hier den Bericht von Herrn Scheufen als PDF-Datei herunterladen.



Herbst 2008 erstmals einen Besuch ab.





In Vorbereitung auf den Besuch der israelischen Delegation vom 15. bis 25. September

 

Walter Scheufen hatte die Jugendlichen aus Israel am Morgen des 15.09.


Dienstag, 16.September

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwoch, den 17.September

 

Am Donnerstag, 18.September


 

Am Freitag, 19.September, fuhren alle Beteiligten nach Amsterdam und besuchten dort das Anne-Frank-Haus und machten eine Schiffsfahrt durch die Grachten.

Am darauf folgenden Freitagabend wurde gemeinsam der Beginn des Sabbats zelebriert.

Am Montag, 22.September
Am Dienstag, 23.September24. September

 

 

Am Tag der Abreise, 25.September

Heisenberg - Gymnasium in Dortmund





1


Jahrbuch
Tchernikovsky- Highschool in Netanya / Israel





Projekt Audioguide "Steinwache"




Jahrbuch 2008

Zeitungsbericht

4. Friedhofsprojekt

Friedhofsprojekt
Plan des Ostfriedhofes in Dortmund
Fotos aus Israel

 

 

hier.

Ankunft in Israel

Bericht von: Stefphane "Stuggi" Ragnit


Ja... irgendwie war mir schon von vornerein klar gewesen, dass ich - durch
meine Baggy Jeans, Windbreaker Jacke und Mesh Cap - ein wenig anders
aussehe. Aber anscheinend sieht dies nicht komisch sondern eher suspekt aus,
denn kaum gelandet werden Mirijam und ich erstmal zur Seite genommen und
interviewt.

Naja... erstmal raus in die Sonne und in das 17Grad warme Land! Palmen
erstellen schon den ersten "wow-effekt". Die Fahrt nach Haifa den zweiten.


halten.

Im Mulada - unserer Unterkunft - angekommen, werden die Zimmer erstmal

Boden nichtmehr los zu kriegen. Die komplette Stadt liegt vor uns und nicht
weit von uns scheint das Meer.

Ab ins Rutenberg Institut und die Gruppe kennenlernen, mit denen wir direkt
in die erste Arbeitsphase kommen: Die Planung unseren ersten Drehtages
morgen Nachmittag.

    

 


Betreut werden die Jugendlichen vom JFC Medienzentrum
 



Projekte-Website

Aufregende Wochen warten auf die Jugendlichen - Wir sind gespannt auf das Ergebnis!


 

   hier

Ein Reisebericht von Michael Krebs, Israel-Fahrt 2008/2009

hier Archiv.

 


Diesen Artikel bookmarken bei...
Digg Technorati MisterWong del.icio.us Wists De.lirio.us Reddit Netvouz YahooMyWeb blogmarks